Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Ulm

IG Metall Geschäftsstelle Ulm



Maria Burgi ist Ehrenmitglied

IG Metall

10.06.2010 Maria Burgi ist das einzige Ehrenmitglied der IG Metall bundesweit

In Rahmen der Delegiertenversammlung wurde der 97jährigen
Maria Burgi die Urkunde für die Ehrenmitgliedschaft in der IG Metall überreicht.
Sie ist damit das einzige Ehrenmitglied der IG Metall in ganz Deutschland.
Die rüstige Seniorin wurde als 16-jährige im Jahr 1929 Gewerkschaftsmitglied.
Maria wurde für ihre langjährige Mitgliedschaft und für ihr Engagement
in der regionalen Arbeitnehmerbewegung in Ulm geehrt.
Maria Burgi wurde denunziert, weil sie nicht den von den Nazis erwarteten
Eifer bei der Unterstützung der Hitlerdiktatur zeigte und es wurde ihr klar
gemacht, dass es auch für sie einen Platz auf dem Kuhberg gäbe, das Konzentrationslager
für politische Gegner des NS-Regimes oberhalb von Ulm.
Nach dem Krieg war Maria Burgi am Wiederaufbau der Firma Mayser beteiligt,
wo sie in der Nachkriegszeit von Ende der 40er Jahre Anfang der 50er
Jahre zunächst für eine Amtsperiode Betriebsrätin und anschließend bis 1975
Betriebsratsvorsitzende war. Sie setzte sich für eine Vielzahl wegweisender
Verbesserungen der Arbeitbedingungen bei der Firma Mayser ein. Schließlich
war Maria Burgi über den Betrieb hinaus gewerkschaftlich aktiv. Sie war
Mitglied der Tarif- und Verhandlungskommission für die deutsche Hutindustrie,
sie war Vorsitzende des örtlichen Vorstandes der Textilgewerkschaft,
hat sich in der Frauenarbeit des DGB engagiert. Und Maria hat praktische
Solidaritätsarbeit geleistet über den Betrieb und über die Einzelgewerkschaft
hinaus, wenn beispielsweise die Kollegen der Firma Iveco sich im Streik
befunden haben.
Anfang der 80er Jahre hat der Ulmer Oberbürgermeister ihr das Bundesverdienstkreuz
verliehen.
" Es ist eine Ehre für die IG Metall, mit Dir eine Frau in den eigenen Reihen zu
wissen, die seit nunmehr 81 Jahren ihr Leben verbunden hat mit der Idee der
Solidarität, mit dem Kampf, für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen, für
soziale Gerechtigkeit. ", sagte Reinhold Riebl, 1. Bevollmächtigter der IG
Metall Ulm.
Maria Burgi freute sich über die Ehrung und äußerte den Wunsch, dass
"doch viel mehr Menschen Mitglied der Gewerkschaften sein sollten"

Anhänge:

Artikel der Schwäbischen Zeitung vom 25.06.2010

Artikel der Schwäbischen Zeitung vom 25.06.2010

Dateityp: PDF document, version 1.2

Dateigröße: 15.06KB

Download

Artikel der Neu-Ulmer Zeitung vom 11.06.2010

Artikel der Neu-Ulmer Zeitung vom 11.06.2010

Dateityp: PDF document, version 1.2

Dateigröße: 10.62KB

Download

Artikel der Südwest Presse vom 10.06.2010

Artikel der Südwest Presse vom 10.06.2010

Dateityp: PDF document, version 1.2

Dateigröße: 19.12KB

Download

Maria Burgi und Reinhold Riebl

Maria Burgi und Reinhold Riebl

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 864.58KB

Download

Maria Burgi

Maria Burgi

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 545.83KB

Download

Letzte Änderung: 01.07.2010


Adresse:

IG Metall Ulm | Weinhof 23 | D-89073 Ulm
Telefon: +49 (731) 96606-0 | Telefax: +49 (731) 96606-20 | | Web: www.ulm.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: