Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Ulm

IG Metall Geschäftsstelle Ulm



Neu: Tarifvertrag bei Handtmann A-Punkt

Vorschaubild

18.08.2011 Betriebsratswahl im Herbst 2010. Jetzt die Tarifbindung.

Erst die Wahl eines Betriebsrats und jetzt der Einstieg in die Tarifbindung
Es ist noch nicht lange her, da hat die Geschäftsführung bei Handtmann A-Punkt in Baienfurt mit jedem Beschäftigten die Arbeitsbedingungen im Arbeitsvertrag einzeln geregelt. Überstunden, Regelungen zu Zeitkonten und Samstagsarbeit waren praktisch durch die Vorgesetzten je nach Bedarf angeordnet. Manchmal wussten die Kolleginnen und Kollegen in Baienfurt, in der Nähe von Ravensburg, nicht mal, ob es dem Betrieb gerade gut geht oder nicht. Der Exot in der Handtmann Firmengruppe stellt spezielle Bearbeitungsmaschinen her, hauptsächlich für die Flugzeugindustrie. Ein Exot war Handtmann A-Punkt auch deshalb, weil es weder einen Betriebsrat gab noch war der Betrieb an Tarifverträge gebunden.
In der Krise meldeten sich die Kolleginnen und Kollegen zu Wort. Sie waren nicht mehr einverstanden. Sie wollten so behandelt werden wie auch die anderen Beschäftigten in der Handtmann Firmengruppe. "wir waren nicht gut informiert, keiner konnte sagen wann und wie es aus der Krise raus geht. Außerdem merkten wir, dass auch unsre Löhne niedriger und die Arbeitszeiten höher war als bei unseren Kollegen in den Schwesterwerken", so Nicole Loncaric-Banic.
Man suchte den Kontakt zur IG Metall. Und schon einige Wochen später, im Oktober 2010 wurde ein 7-köpfiger Betriebsrat gewählt. Seither hat die Belegschaft eine Vertretung auf Basis von Mitbestimmung und Beteiligung.
Im Frühjahr 2011 wählten die IG Metall-Mitglieder im Betrieb eine Tarifkommission um Verhandlungen aufzunehmen mit dem Ziel, Tarifverträge verbindlich durchzusetzen.
Nach einigen Gesprächen und Verhandlungen mit der Geschäftführung und der Leitung der Unternehmensgruppe konnte im Juli 2011 ein Verhandlungsergebnis erzielt werden. Der Betrieb wird Mitglied im Arbeitgeberverband, die Tarifverträge werden künftig angewendet. Arbeitszeit und Entgelte werden in Stufen über 4 Jahre auf das Niveau aller anderen angepasst. Die Übrigen Tarifregelungen gelten sofort. Die Betriebsratsvorsitzende Nicole Loncaric-Banic ist zufrieden mit dem Ergebnis: "Wir hatten bisher ein deutlich niedrigeres Lohnniveau. Das wird sich jetzt ändern , alle weiteren tarifvertraglichen Leistungen wie Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, sind nun eindeutig geregelt."

Letzte Änderung: 21.09.2011


Adresse:

IG Metall Ulm | Weinhof 23 | D-89073 Ulm
Telefon: +49 (731) 96606-0 | Telefax: +49 (731) 96606-20 | | Web: www.ulm.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: