Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Ulm

IG Metall Geschäftsstelle Ulm



Viel Arbeit am Rand-Pizza mit viel Rand

Arbeit: Sicher und Fair! - Fokus Werkverträge

07.03.2014 Pizza für alle - mit viel Rand. IG Metall und DGB machen mit pfiffiger Aktion auf prekäre Beschäftigung und die Folgen für alle Beschäftigten aufmerksam.

Anlass der Aktion ist der politische Aschermittwoch der Grünen in Biberach mit Ministerpräsident Kretschmann.

Prekarität hat viele Gesichter: befristete Beschäftigungsverhältnisse, Leiharbeit, Werkverträge, Outsourcing. Meist schlecht bezahlt.
Allein in den von der IG Metall Ulm erfassten Betrieben waren am Stichtag 31.12.2013 mehr als 2.200 Leiharbeitnehmer beschäftigt (über 5% Beschäftigte zur Stammbelegschaft) und mehr als 1.300 sind befristet Beschäftigte (rd. 3% der Beschäftigten). Hinzu kommen - von uns vor Ort nicht erfasste - Werkstudenten, Praktikanten und auf sogenannte Werkvertragsbasis arbeitende Menschen in Bereichen der industriellen Dienstleistung (Instandhaltung, Reinigung, Wartung, Montage). Das ist der IG Metall ein Dorn im Auge, weil hier meist deutliche schlechtere Arbeitsbedingungen herrschen.

Wir nutzten deshalb den politischen Aschermittwoch der Grünen in Biberach, um Öffentlichkeit und Besucher der Veranstaltung auf dieses Thema aufmerksam zu machen. Vor dem Hintergrund einer symbolischen Riesenpizza mit viel Rand wurden Pizzaecken und Flyer an Besucher der Veranstaltung verteilt.
Michael Braun (2. Bevollmächtiger der IG Metall Ulm) übergab Ministerpräsident von Baden Württemberg eine sogenannte Pizza "Precarius" mit viel Rand.

Botschaften:

Wirtschaft braucht Nachhaltigkeit. Die Auslagerung von Arbeitsbereichen an Fremdfirmen steigert Profite auf Kosten von Tarifverträgen und betrieblicher Mitbestimmung. Wir wollen statt dessen eine Sichere Zukunft.

Wirtschaft braucht Menschlichkeit. Outsourcing spaltet Belegschaften in Rand- und Stammbelegschaften und spielt sie gegeneinander aus. Gerechtigkeit, Sicherheit der Beschäftigung und faire Einkommensverhältnisse bleiben auf der Strecke. Wir kämpfen hier für soziale Gerechtigkeit.
Wirtschaft braucht Qualität
Die Zerstückelung von Arbeitsabläufen und immer mehr austauschbare Beschäftigung führen zu Abfluss von Knowhow, zu schlechteren Produkten und zur Zerstörung der Identifikation der Beschäftigten mit Produkt und Betrieb. Das geht zu Lasten aller. Deshalb zählt hier gewerkschaftliche Kompetenz.
Die Politik ist aufgefordert, die prekären Auswüchse in der Arbeitswelt zu regulieren.

Anhänge:

Viel Rand

Viel Rand

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 324.3KB

Download

Stamm-Randbelegschaft

Stamm-Randbelegschaft

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 333.83KB

Download

Fokus Werkverträge

Fokus Werkverträge

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 418.16KB

Download

Letzte Änderung: 06.03.2014


Adresse:

IG Metall Ulm | Weinhof 23 | D-89073 Ulm
Telefon: +49 (731) 96606-0 | Telefax: +49 (731) 96606-20 | | Web: www.ulm.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: