Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Ulm

IG Metall Geschäftsstelle Ulm



Erstmaliger Haustarifvertrag bei Rampf

Vorschaubild

24.04.2015 Rampf Allmendingen: IG Metall und Unternehmensleitung vereinbaren Haustarifvertrag. Erstmals in der fast 90-jährigen Geschichte des Unternehmens gilt für die Beschäftigten ein Haustarifvertrag.

Während für die tarifgebundenen Betriebe der Metall- und Elektroindustrie
Baden-Württemberg die offiziellen Tarifverhandlungen stattfanden,
verhandelte die IG Metall Ulm zeitlich parallel mit der Geschäftsführung
der Fa. Rampf über einen Haustarifvertrag. Die IG Metall Mitglieder der
Firma Rampf hatten in einer Mitgliederversammlung ihre Forderung für
eine Entgelterhöhung beschlossen. Mit den Verhandlungen wurden Franz
Hirschle, der Betriebsratsvorsitzende und Reinhold Riebl, der für die Fa.
Rampf zuständige Gewerkschaftssekretär beauftragt.
Zeitgleich mit Warnstreiks in den anderen Metallbetrieben, demonstrierten
150 Rampf-Beschäftigte mit einer Kundgebung auf dem Werksgelände
für ihre Forderung. Unterstützung kam von einer starken Gruppe
IG Metall Vertrauensleute des Liebherr Werk Ehingen. Der Liebherr Betriebsratsvorsitzende Rolf Ebe sagte auf der Kundgebung: "Auch wir wollen,
dass bei Rampf ordentliche Löhne bezahlt werden."
Franz Hirschle: "Die Beschäftigten sind mit dem Betrieb durch Dick und
Dünn gegangen und ermöglichen, dass Rampf wieder auf die wirtschaftliche
Erfolgsspur zurückkehrt. Daraus leiten wir unseren Anspruch auf
gute, tariflich geregelte Arbeitsbedingungen ab."
Einen Monat nach dem allgemeinen Tarifabschluss für die Metallindustrie
Baden-Württemberg war es auch bei Rampf so weit. Die IG Metall - Mitglieder stimmten in einer Versammlung am 25. März 2015 einstimmig dem Verhandlungsergebnis zu.
Das Ergebnis: ab 2015 bis einschließlich 2018 steigen die Entgelte der Rampf-Beschäftigten entsprechend der Tarifentwicklung in der Branche. Es wurde eine Sonderzahlung vereinbart, die im Juni und im November jeden Jahres fällig wird. Außerdem verpflichten sich die Vertragspartner ab 2016 Verhandlungen über eine "weitgehende Tarifbindung der Firma Rampf" zu führen.
Franz Hirschle: "Es ist ein erster Schritt. Bis zu einer umfassenden Tarifanwendung haben wir noch einen weiten Weg vor uns. Der Haustarifvertrag kommt sehr gut bei den Beschäftigten an. Aus meiner Sicht ist der Haustarifvertrag ein Baustein, der zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens beiträgt."

Anhänge:

Demo Rampf

Demo Rampf

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 232.41KB

Download

Demo Rampf

Demo Rampf

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 219.61KB

Download

Demo Rampf

Demo Rampf

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 192.28KB

Download

BRV Rampf_ Franz Hirschle

BRV Rampf_ Franz Hirschle

Dateityp: JPEG image data, EXIF standard 2.21

Dateigröße: 4218.5KB

Download

Letzte Änderung: 29.04.2015


Adresse:

IG Metall Ulm | Weinhof 23 | D-89073 Ulm
Telefon: +49 (731) 96606-0 | Telefax: +49 (731) 96606-20 | | Web: www.ulm.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: