Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Ulm

IG Metall Geschäftsstelle Ulm



Kundgebung Daimler Forschung Ulm

Vorschaubild

13.03.2018 Unter dem Motto "Unsere Mittagspause für unseren Daimler Forschungsstandort Ulm" demonstrierten am 9.3.2018 von 11:30 bis 12:00 230 Beschäftigte in Ulm.

Dr. Frank Niebling, Betriebsratsvorsitzender:
"Der Beschluss zur Schließung des Forschungsstandortes Ulm bedeutet für viele Mitarbeiter in Zukunft Pendeln. Zeit, die für die Familien fehlt. Soll das die neue Art von Work-Life Balance bei Daimler sein? Auf der Strecke bleiben alleinerziehende Väter und Mütter, Schwerbehinderte, Mitarbeiter, die jemanden zur Pflege haben, alle die, die aus persönlichen Gründen einfach nicht mobil sind. Alle haben hier bisher dazu beigetragen, dass Daimler das ist, was es ist. Sie haben einen hervorragenden Job für Daimler gemacht. Und jetzt werden sie abgekoppelt. Wenn der Vorstand von Daimler weiter am Plan der Schließung des Forschungsstandortes Ulm festhält, akzeptiert er für alle in Ulm bearbeiteten Zukunftsthemen wie CO2 Verbrauchsminimierung, Autonomes Fahren und Elektromobilität ein nicht kalkulierbares Risiko."

Rückblick:
Auf der Betriebsversammlung am 17.11.2017 verkündete die Geschäftsleitung der Belegschaft die Schließung des Daimler Forschungszentrums in Ulm zum Jahresende 2018.
Das, obwohl auch aus Sicht des Unternehmens dort viele Jahre und bis heute Spitzenleistungen gebracht wurden.
Seitdem haben sich spontane Enttäuschung und Unmut in der Belegschaft verfestigt.
Dieser Unmut wurde sehr deutlich auf der Kundgebung am 9.3.2018 im Science Park, vor dem Daimler Forschungszentrum.

Daimler will schneller, offener und weniger hierarchisch werden.
Der Forschungsstandort Daimler Ulm bietet das schon seit Jahren, in enger Zusammenarbeit mit Hochschulinstituten und Kommune.
Die Stadt Ulm wird sich in den nächsten Jahren sehr intensiv um die Wissenschaftsstadt und das Thema Arbeitsplätze engagieren.
Auch deshalb sind wir nach wie vor überzeugt, dass eine zukunftsgerichtete Entscheidung für den Entwicklungsstandort Ulm Daimler mehr nutzen würden als die Auflösung.

Anhang:

Protestaktion

Protestaktion

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 2564.28KB

Download

Letzte Änderung: 13.03.2018


Adresse:

IG Metall Ulm | Weinhof 23 | D-89073 Ulm
Telefon: +49 (731) 96606-0 | Telefax: +49 (731) 96606-20 | | Web: www.ulm.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: