Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Ulm

IG Metall Geschäftsstelle Ulm



Kundgebung Liebherr Werk Ehingen

IG Metall Tarif 2015: Wir fuer mehr - Warnstreik

20.02.2015 Michael Braun spricht vor 500 Beschäftigten. Über 3.500 Beschäftigte gingen ins Wochenende und beteiligten sich damit an den Warnstreiks der IG Metall.

Auch beim Liebherr Werk Ehingen ging die IG Metall Ulm am Freitag um 11:00 Uhr mit einem erneuten Warnstreik in die zweite Runde. Es beteiligten sich insgesamt über 1.600 Beschäftigte sämtlicher Schichten.

Zur Kundgebung der IG Metall kamen gut 500 Beschäftigte vor das Tor 2 des Liebherr Werks in Ehingen. Michael Braun, 2. Bevollmächtigter bei der IG Metall in Ulm informierte die Beschäftigten über den aktuellen Stand der Verhandlungen. Um ein Ergebnis erzielen zu können, müssten die Arbeitgeber noch ein gutes Stück Wegstrecke zurücklegen. Zu allen drei Feldern der Tarifforderungen der IG Metall.

"Ihr müsst Euch mal vorstellen, unsere Forderungen sind seit Ende November bekannt. Er ist schon lausig, wenn Südwestmetall fast drei Monate Zeit braucht um Ideen zu haben wie man mit der Forderung der IG Metall Ulm umgehen soll. Nein Sager - und Blockierer. Das was uns gerne vorgeworfen wird, gebe ich heute zurück.
Man kann den aktuellen Stand nach drei Verhandlungen etwa so zusammenfassen:
Entgelt zu wenig, Altersteilzeit auf die Hälfte zusammen gestrichen, Bildungszeit gar nichts.
So sieht die traurige Bilanz der zurückliegenden Verhandlungen aus", so Michael Braun, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Ulm.

Bereits am Vortag wurden die Magirus-Iveco-Beschäftigten an den Produktionsbändern über den Verhandlungsstand informiert.
Außerdem waren die Beschäftigten der Firmen Liebherr Hydraulikbagger und Liebherr-Components in Kirchdorf, sowie Liebherr Hausgeräte in Ochsenhausen an den Warnstreiks beteiligt.

Damit beteiligten sich rund 18.000 Beschäftigte aus 27 Betrieben in der Region - teilweise zum Zweiten Mal - an den Warnstreiks der IG Metall.
"Mit weiteren Warnstreiks gleich zum Wochenbeginn darf gerechnet werden", so der Pressesprecher der IG Metall Ulm.

Am Montag, 23.02.2015 gehen die Verhandlungen in die vierte Runde.

Anhänge:

Kundgebung bei Liebherr in Ehingen

Kundgebung bei Liebherr in Ehingen

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 195KB

Download

Kundgebung bei Liebherr in Ehingen

Kundgebung bei Liebherr in Ehingen

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 207.35KB

Download

Kundgebung bei Liebherr in Ehingen

Kundgebung bei Liebherr in Ehingen

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 282.29KB

Download

Kundgebung bei Liebherr in Ehingen

Kundgebung bei Liebherr in Ehingen

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 217.59KB

Download

Kundgebung bei Liebherr in Ehingen

Kundgebung bei Liebherr in Ehingen

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 207.92KB

Download

Letzte Änderung: 23.02.2015


Adresse:

IG Metall Ulm | Weinhof 23 | D-89073 Ulm
Telefon: +49 (731) 96606-0 | Telefax: +49 (731) 96606-20 | | Web: www.ulm.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: